Webhosting – der Begriff …

Webhosting ist eine Dienstleistung, die den Webspace (= Speicherplatz im Internet auf einem Server) zur Verfügung stellt.

Der Begriff Webhosting ist auch unter der alternativen Bezeichnung Nethosting bekannt. Er setzt sich aus den Wörtern Web (kurz für World Wide Web) und Hosting (Unterbringung) zusammen. Unter Webhosting versteht man die technische Bereitstellung von Inhalten im Internet. Es wird Webspace – Speicherplatz für Dateien auf einem Server – bereitgestellt.
Beim Webhosting werden Webseiten auf den Webserver eines Internet Service Providers gehostet. Internetseiten werden auf dem jeweiligen Webserver eines Internetdienstanbieters untergebracht beziehungsweise Speicherplatz  für Domains auf Webservern bereitgestellt. Die Unternehmen die Webhosting anbieten werden oft auch als Hoster, Webhoster, Webhosting Provider ( Anbieter ), Webspace Provider bezeichnet.
Die Voraussetzung für Webhosting ist ein Server.  Ein Provider wird im Grunde für die Vermietung des Speicherplatzes bezahlt. Er prüft zuerst, ob die gewünschte Domain überhaupt verfügbar ist. Falls ja, reserviert er die Domain und stellt den vereinbarten Speicherplatz und den Traffic – das Übertragungsvolumen – zur Verfügung.
Zu seinen weiteren Aufgaben zählen die Sicherstellung des Serverbetriebs und die Gewährleistung der Internetanbindung. Die entsprechende Domain muss selbstverständlich stets erreichbar sein. Zusätzlich muss der Provider die Applikationsebene überwachen und Statistiken und Fakten über die Nutzung bereitstellen. Es gibt eine sehr große und relativ unübersichtliche Spannbreite bei Webhosting-Angeboten. Die Angebote reichen von Einsteigerangeboten bis hin zu professionellen Paketen, oder von einer einfach gestalteten Webpräsenz bis hin zu weitaus umfassenderen Angeboten wie beispielsweise Paketen, die ein Web-Content-Management-System beinhalten.  Neben dem ausschlaggebenden Kriterium der Kosten sind die enthaltenen Leistungen und die Anbindungsgeschwindigkeit von hoher Bedeutung. Auch sollte man darauf achten, dass das Webhosting-Paket Erweiterungen unterstützt, um bei steigenden Besucherzahlen nach wie vor eine stabile Internetpräsenz bieten zu können. Es existieren auch vollkommen kostenfreie Angebote auf dem Markt, falls man einwilligt auf seiner Website Werbung – beispielsweise in Form von Popups – anzeigen zu lassen. Allerdings ist diese Variante nur eingeschränkt zu empfehlen, falls man eher gewerbliche Ziele anstrebt.

Der Webhosting Anbieter stellt Dienste wie FTP (zur Übertragung der Daten) – CGI / PerlPHPmysql Datenbanken zur Verfügung.

Das Paket von beach-webspace.de können Sie für nahezu alle privaten und geschäftlichen Anwendungen nutzen.