PostNuke – das Open Source CMS-Programm …

PostNuke ist ein Open Source CMS-Programm. Es unterliegt der GPL-Lizenz für freie Software. PostNuke wurde auf der Basis von PHP-Nuke entwickelt.

PHP-Nuke von Franzisco Burzi war Ende der neunziger Jahre eines der ersten Conten-Management-Programme. Die Entwicklung von PostNuke begann deshalb, weil einige Nutzer von PHP-Nuke unzufrieden darüber waren, dass die Software nur durch einen einzigen Programmierer (Burzi) weiterentwickelt wurde. Deshalb kam es zu einem Zusammenschluss verschiedener Anwender, welche gemeinsam an einer Weiterentwicklung des Systems arbeiten wollten.

Zielsetzung dieses Zusammenschlusses war vor allem auch, ein Programm auf der Basis von PHP-Nuke zu schaffen, welches eine bessere Stabilität und Sicherheit gewährleistet.
Ein großer Vorteil von PHP-Nuke ist, dass es ein besonders barrierefreies Layout generieren kann, welches fast ohne Tabellen auskommt. Dies ist vor allem im Hinblick auf die Suchmaschinenoptimierung besonders vorteilhaft.
Das barrierefreies Layout von PostNuke kann über Templates den individuellen Wünschen angepasst werden.

Erfreulich ist, dass die Software trotz eines eher kleinen Kreises von Entwicklern eine hohe Zahl von Erweiterungen (Modulen) besitzt. So ist es ohne große Probleme möglich, das Programm um die gewünschte Funktionsvielfalt zu erweitern. PostNuke bietet seinen Anwendern eine ausgereifte Anzahl von Foren, Blogs, Shops, Formularen, Gästebüchern oder Galerien in Form von Modulen an. PostNuke kann sowohl für kleinere Privat Projekte, Community-Seiten als auch für größere Unternehmungen genutzt werden.

Besonders Programmierer kommen mit der Software auf ihre Kosten, denn eine Programmierschnittstelle (API) ist schon serienmäßig integriert. Dies ist bei der Konkurrenz bedauerlicherweise nur selten der Fall.
Ab der Version 0.8 wurde der Software eine Datenbank-Abstraktionsschicht beigefügt. Seitdem ist es möglich, auch mehrere Datenbanken mit der Schnittstelle anzusprechen. Ein großer Vorteil von PostNuke ist seine Sicherheit: Es verfügt nicht nur über ein ausgefeiltes Rechtesystem, sondern auch ein serienmäßiges Sicherheitssystem (pnAntiCracker). Dieses System meldet dem Administrator Angriffe auf das System und stellt zusätzlich eine detaillierte Statistik darüber zusammen.

Seit dem Sommer 2008 wurde PostNuke in Zikula umbenannt.
Zikula ist ein Begriff aus der Zulu-Sprache und heißt soviel wie „schnell “ und „einfach“.

Homepage von PostNuke