Drupal ist ein umfangreiches CMS

Drupal ist ein umfangreiches CMS (Content Managementsystem) mit einem sehr großen Funktionsaufwand, welches seit dem Jahr 2001 von dem belgischen Informatiker Dr. Dries Buytaert entwickelt worden ist. Er entwickelte das Programm ursprünglich an der Universität Antwerpen, um eine Kommunikationsoberfläche zu schaffen, mit der Studenten im Uni-Netzwerk unproblematisch über eine Webseite Nachrichten hinterlassen können. Eigentlich sollte das von Dries entwickelte System unter der Homepage dorp.org ins Netz gestellt werden. Dries vertippte sich allerdings bei der Anmeldung der Domain, so dass die Software damals zunächst auf der Webseite drop.org gehostet wurde. Im englischen bedeutet drop soviel wie Tropfen und das Wort Tropfen wird im niederländischen als druppel (gesprochen „drüppel“) bezeichnet. Durch englischsprachige Nutzer, welche das Wort druppel gelesen hatten, tauften sie die Software allmählich in ihre Lautschriftvariante um. Seitdem wird das System als Drupal bezeichnet. Im Laufe der Jahre entwickelte sich Drupal zu einem professionellen CMS-Programm.

Schließlich wurde der Quellcode von Dries als Open-Source zur Verfügung gestellt und ist mittlerweile eines der meist verbreiteten CMS Systeme weltweit. Drupal hat sich besonders im Bereich der Social-Communities als Platzhirsch erwiesen, denn mit diesem Content-Management-System sind Web 2.0 Anwendungen bestens umsetzbar.

Obwohl es sich bei Drupal um ein Open-Source-Programm handelt, findet es seine Anwendung auch im Rahmen professioneller Redaktionssysteme beispielsweise dem Webauftritt der Zeitschrift „Die Zeit“. Die Zeit nutzt zwar Drupal nicht als primäres CMS System, allerdings wurde die herausragende Social-Community-Komponente (für Foren etc.) in den Web-Auftritt implementiert.

Besondes beliebt ist Drupal gerade deshalb bei seinen Anwendern, da das System dem Benutzer unterschiedlichste Administationsrechte zuweisen kann. Dadurch kann sichergestellt werden, dass nur festgelegte Gruppen oder Anwender berechtigt sind, bestimmte Daten zu ändern oder neu zu erstellen.

Als Logo für Drupal wurde eine comicähnliche Figur entwickelt, welche die Form eines Tropfens besitzt. Die Augen der Figur bestehen aus zwei zusammengesetzten Tropfen, welche das mathematische Unendlichkeitssymbol darstellen sollen. Die versteckte Darstellung des Unendlichkeitssymbols im Drupal-Logo soll darauf verweisen, dass die Software für den User unendliche Möglichkeiten bietet.