Domain parken

Unter dem Parken einer Domain versteht man das Registrieren einer Domain, um diese zu einem späteren Zeitpunkt wieder zu verkaufen oder diese vorübergehend noch nicht zu nutzen.

Beim Domain parken wird also nur der jeweilige Name der gewünschten Domain registriert. Dazu ist noch nicht einmal ein hoher Webspacespeicher oder ein übermäßiges Traffic-Kontingent notwendig.

Vielmehr wird nur der Name der Domain, so wie er ist, registriert. Dies kann besonders bei hochwertigen Keywords sinnvoll sein, die schon im Domainnamen auftauchen. Denn jede Domain ist einzigartig und daher ähnlich wie bei einer Telefonnummer nur einmal verfügbar. Das Parken einer Domain für den späteren Verkauf kann somit sehr lukrativ sein. Vor allem im amerikanischen Ausland sind durch Verkäufe von Domains zu gesuchten Suchmaschinen-Keywords schon mehrstellige Millionenbeträge geflossen.
Für die Domain Pizza.com sind beispielsweise insgesamt 2,6 Millionen € gezahlt worden. Zwar sind derartig hohe Summen für den Verkauf einer Domain in Deutschland wohl eher nicht zu erreichen, allerdings kann auch hier mit dem Domainparken Geld verdient werden. Allerdings bewegen sich die Preise in Deutschland eher im drei- bis vierstelligen Bereich, je nach Qualität des Domainnamens.
Es ist allerdings auch davon auszugehen, dass die meisten wirklich guten de-Domains mit gesuchten Keywords schon längst registriert sind. Daher bietet sich das Parken einer Domain zurzeit vor allem für EU- oder zwei bis dreistellige de-Domains an. Hier ist der Markt noch nicht so ausgereizt. Es ist nämlich auch zukünftig zu erwarten, dass EU-Domains in ihrem Wert deutlich steigen werden.
Seit kurzem ist es auch möglich, zwei bis dreistellige de-Domains zu parken. Viele Unternehmen im Internet bevorzugen einen kurzen Domainnamen, da dieser durch den Nutzer einfacher zu merken ist. Vor diesem Hintergrund kann sich das Parken einer Domain schnell bezahlt machen.
Allerdings empfiehlt es sich hier schnellstmöglich zuzuschlagen, denn gute Kurzdomains wie beispielsweise TV.de sind bestimmt schon längst vergeben